Rosenbaum & Bruns Steuerberatungsgesellschaft mbH

Schreberstr. 2
49080 Osnabrück

Telefon: 0541/40445-0
Fax: 0541/40445-55
E-Mail: info@rosenbaum-bruns.de


Schreiben Sie uns!

*Pflichtfelder

Captcha - nicht lesbar? Klicken Sie auf das Bild
Bitte die Zeichen des Bildes eintragen*

Möchten Sie eine Kopie Ihrer Nachricht erhalten?
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiere diese.*

Montag:
08:00 - 12:30 Uhr
13:00 - 16:30 Uhr
Dienstag:
08:00 - 12:30 Uhr
13:00 - 16:30 Uhr
Mittwoch:
08:00 - 12:30 Uhr
13:00 - 16:30 Uhr
Donnerstag:
08:00 - 12:30 Uhr
13:00 - 16:30 Uhr
Freitag:
08:00 - 12:30 Uhr
13:00 - 15:00 Uhr


Unsere Telefonzentrale ist zu folgenden Zeiten besetzt:
Montag - Freitag von 8:00 – 12:30 Uhr und von 13:00 Uhr – 15:00 Uhr

Die Sachbearbeiter sind nach 15:00 Uhr (außer freitags) bis Büroschluss unter den bekannten Durchwahlen zu erreichen.

Für dringende Anliegen sind wir Montag bis Donnerstag von 15:00 bis 16:30 Uhr auch unter 0541/40445-34 erreichbar.


Durch das Aktivieren der Karte erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt und Daten an Google übermittelt werden.
Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Karte aktivieren


Rosenbaum & Bruns Steuerberatungsgesellschaft mbH | Header 1
Rosenbaum & Bruns Steuerberatungsgesellschaft mbH | Header 2
Rosenbaum & Bruns Steuerberatungsgesellschaft mbH | Header 3
Rosenbaum & Bruns Steuerberatungsgesellschaft mbH | Header 3

News

300 € Energiepreispauschale - Steuertipp für Arbeitnehmer, Minijobber und Aushilfen
Eigentlich sollten Arbeitnehmer die Energie-Preispauschale von 300 € bereits im September 2022 durch den Arbeitgeber ausgezahlt bekommen haben. Es gibt aber viele Gründe und Konstellation, warum dies nicht der Fall ist. Wer jetzt noch Chancen hat, die 300 € vom Finanzamt zu erhalten und wie sie noch die Energiepreispauschale bekommen erklärt Steuerberater Lukas Hendricks und führt Sie Schritt für Schritt durch das Antragsformular beim Finanzamt.

Zu den Musterformularen: www.hendricks-consulting.de/a...

Zum Finanzamtsfinder: www.steuertipps.de/finanzamt

Die Details erklärt Steuerberater Lukas Hendricks in diesem Video.
gepostet: 30.01.2023
Wohnzuschuss NRW | Verlängerung Zuschussprogramm für Wohneigentum
NRW verlängert Zuschussprogramm für Wohneigentum. Förderung: 2%, max. 10.000 €

Das Land verlängert den Förderzeitraum für das Zuschussprogramm Wohneigentum. Damit können auch über den Jahreswechsel hinaus Käufe finanziell unterstützt werden, solange noch Geld im Fördertopf ist. Die Hilfe kommt Bürgerinnen und Bürgern zugute, die selbst in ihrem erworbenen Eigentum leben und einen ab dem 1. Januar 2022 notariell beurkundeten Erwerb beziehungsweise Zuschlagsbeschluss nachweisen können. Außerdem müssen sie hierfür Grunderwerbsteuer gezahlt haben. Die Zuwendung umfasst zwei Prozent der grunderwerbsteuerpflichtigen Kaufsumme – maximal 10.000 Euro. Nordrhein-Westfalen hat hierfür insgesamt 400 Millionen Euro zur Verfügung gestellt.

Bislang hat die NRW.BANK rund 71 Millionen Euro bewilligt. Eingegangen sind derzeit circa 30.000 Anträge mit einem Volumen in Höhe von 190 Millionen Euro.

Nähere Informationen zu den Förderbedingungen hat die NRW.BANK auf ihrer Website zusammengestellt: (https://www.nrwbank.de/de/foerderung/...)

Wie und wer den Antrag stellen kann, und wieviel Förderung es gibt, erläutert Steuerberater Lukas Hendricks.
gepostet: 31.12.2022
Schlussabrechnung Paket II freigeschaltet - warum man trotzdem noch warten muss
Die Einreichung der Schlussabrechnung für die Überbrückungshilfe I bis III sowie die November- und Dezemberhilfe im Paket 1 ist seit Mai 2022 möglich. Die Abrechnung der Überbrückungshilfe III Plus und Überbrückungshilfe IV im Paket 2 ist nun ebenfalls freigeschaltet, sofern die Antragstellenden kein Paket 1 einreichen müssen oder die Prüfung der Bewilligungsstelle bereits abgeschlossen ist.

Für Paket 1 ergibt sich die folgende Bearbeitungsreihenfolge:
· Überbrückungshilfe I
· Novemberhilfe
· Dezemberhilfe
· Überbrückungshilfe II
· Überbrückungshilfe III

Für Paket 2 ergibt sich die folgende Bearbeitungsreihenfolge:
· Überbrückungshilfe III Plus
· Überbrückungshilfe IV

Die Möglichkeit, das Paket 2 zu bearbeiten und einzureichen, auch wenn Paket 1 noch nicht abschließend von der Bewilligungsstelle geprüft wurde, wird erst im Laufe der ersten Quartals 2023 bereitgestellt.

Die Details erklärt Steuerberater Lukas Hendricks in diesem Video.
gepostet: 30.11.2022
Bundestag beschließt steuerfreie Inflationsprämie
Am 30. September hat der Bundestag eine Steuerbefreiung für einen Ausgleich der gestiegenen Lebenshaltungskosten durch eine Einmalzahlung oder mehrerer Einzelzahlungen durch den Arbeitgeber mit dem Gesetz zur temporären Senkung des Umsatzsteuersatzes auf Gaslieferungen über das Erdgasnetz beschlossen.

Nach Verkündung des Gesetzes können bis zum 31. Dezember 2024 steuerfrei Zahlungen von insgesamt bis zu 3000 € geleistet werden.

Die Details zur geplanten Regelung erklärt Lukas Hendricks im Video
gepostet: 31.10.2022
Stundung für Unternehmen
Die Finanzämter sollen Privathaushalte und Firmen nicht überfordern. In einem aktuellen BMF-Schreiben heißt es: Die Finanzbehörden werden diese besondere Situation bei nicht unerheblich negativ wirtschaftlich betroffenen Steuerpflichtigen angemessen berücksichtigen.

Steuerberater Lukas Hendricks erklärt die Details in einer neuen Folge der IFU-Steuer News und konzentriert sich dabei auf die "Energiepreis-Opfer": Unternehmen die durch dem erheblichen Anstieg der Energiepreise nicht unerheblich negativ wirtschaftlich betroffen sind, können beim Finanzamt im vereinfachten Verfahren Stundungen beantragen. Nicht ganz so pauschal und großzügig wie die Corona-Stundungen der Vergangenheit, aber immerhin…

Unser Steuerexperte Lukas Hendricks erläutert in diesem Video die Details.
gepostet: 07.10.2022
Verwaltungsgerichte urteilen über Dezemberhilfe - Wer erhält wie viel Finanzhilfe?
Die Schlussabrechnungen der Dezemberhilfe stehen bevor, zudem gibt es erste Entscheidungen der Verwaltungsgerichte Berlin und Würzburg zur Förderpraxis. Wer erhält wie viel Finanzhilfe?

Unser Beihilfeexperte Lukas Hendricks fasst Ihnen in einem kurzen Video den aktuellen Stand zusammen.
gepostet: 01.09.2022
Bereitgestellt durch:

Ifu-Institut

© 2023 MRR. Alle Rechte vorbehalten.
Alle Angaben ohne Gewähr.



x